Fragezeichen
30. Mai 2018

Fragen und Antworten: Mai 2018

Als Schriftsteller erreichen mich immer wieder neugierige Fragen. Darum war es an der Zeit, eine kleine Sammlung zu aktuellen Themen auf die Beine zu stellen. Hier, für dich, Fragen und Antworten:

Ist eine Fortsetzung von Der Traumjäger geplant?

Ja. Ben Vogt hat definitiv noch das eine oder andere Abenteuer zu bestehen.
Nur zum „Wann“ kann ich noch keine Antwort geben.
Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich ganz, ganz viele Ideen habe, von denen gleich mehrere zum Buch taugen. Derzeit schreibe ich an einer spannenden Schauergeschichte um eine phantasievolle, junge Frau in einem ungewöhnlichen Dorf – du kannst weiter unten mehr dazu lesen. Und danach? Mal sehen. Meistens sagt mir meine Muse, was ich als nächstes schreiben soll.
Du willst nicht warten? Baldmöglichst soll der zweite Teil kommen?
Dann schreib mir, ich freue mich.
Und: Du kannst ganz konkret etwas tun. Sieh zum nächsten Punkt.

(mehr …)

6. Februar 2018

„Bavarian Gothic“

Als „Bavarian Gothic“ benennt die Kelten Buchhandlung Hallein meinen Stil. Mir gefällt das ausnehmend gut.

Über meinen Roman Der Traumjäger schreiben sie auf ihrer Facebook-Seite:

„Die besten Horrorgeschichten haben Lokalkolorit. Das wusste schon Lovecraft, das stellt man bei Stephen King fest – und auch bei Stefan Egeler.“

Die volle Rezension, in der das Team der Buchhandlung auch „Originalität und Ausgefeiltheit“ lobt, findet man hier, und darüber hinaus lohnt sich ein stöbernder Blick auf die Buchempfehlungen ihrer Webseite.

Stefan Egeler – Bavarian Gothic

Cool.

28. Januar 2018

„Der Leser zittert unwillkürlich mit.“

Das schreibt Winfried Brumma (Pressenet) über meinen Roman Der Traumjäger. Und weiter:

„Feiner, sehr staubig-schwarzer Humor überzieht Stefan Egelers brillante Geschichte, aber das Albtraumhafte wird dadurch keineswegs geschwächt.“

Zur Kritik …


„Die Verletzung des Schülers war zu auffällig, um sie zu ignorieren. Das jedenfalls dachte Herr Albrecht, als er die Tür des Lehrerzimmers öffnete und draußen den Jungen stehen sah. Gelegen kam es ihm nicht, denn er hatte kaum Zeit.“

Die Beerdigung: Für Newsletter-Abonnenten als pdf, epub und mobi.

Zum Newsletter und zur Kurzgeschichte:

*Notwendig
Für diesen Newsletter werden persönliche Daten erhoben, etwa die E-Mail, die IP-Adresse und Daten für Klickstatistiken. Für weitere Informationen siehe die Datenschutzerklärung.