Über mich

In verschiedenen Teilen plaudere ich aus dem Nähkästchen und zeichne meinen Weg zum Schriftsteller nach.

Du willst über neue Teile informiert werden? Melde dich bequem beim Newsletter an.

Ein paar Fakten über mich


Stefan-Egeler-01

Kindheit auf dem Land

Ich wurde am 29. Juli 1984 im oberbayerischen Rosenheim geboren. Das erste Heim, an das ich mich erinnere, ist ein dunkles Bauernhaus mit langer Geschichte, umgeben von Wiesen, auf denen am Morgen der Tiefnebel liegt. Ich habe darin und darum meine Kindheit und Jugend verbracht. Auf den Wiesen hätte ich gern gespielt, doch die umliegenden Bauern haben es verboten, weil sie um die Qualität des Heus fürchteten. Darüber hinaus fürchtete ich mich vor dem Holzfuchs, der laut meiner Großmutter in der Gegend Kinder fraß.

Kindheit in Büchern

Meine Eltern sind passionierte Flohmarkteinkäufer und haben über die Jahre unter anderem eine reichhaltige Bibliothek gesammelt. Ich nutzte das Angebot schon als Kind und las mich durch Bücher über Zen-Meditation, Kakteen sowie das Bermuda-Dreieck. Ich verschlang Fantasy-Romane und Thriller, außerdem las ich gelegentlich einen Klassiker. Zwischendrin erfuhr ich aus sicherer Quelle, dass mein Urgroßvater der Hexerei mächtig gewesen war und eiferte diesem für einige Zeit erfolglos nach. Später schrieb ich eigene Kurzgeschichten und zahlreiche Rollenspiel-Regelwerke, die ich nie veröffentlichte (und auch nie veröffentlichen werde).

Studium

Als Jugendlicher engagierte ich mich sporadisch im Deutschunterricht, kam aber nicht auf den Gedanken, Literatur zu studieren. Stattdessen schrieb ich mich nach dem Abitur in Psychologie ein, später wechselte ich zu Elektrotechnik. Heute bin ich kein Psychologe, dafür studierter Ingenieur; beide Fächer aber beeinflussten meinen Stil. Ich erfinde gern eigenwillige und glaubwürdige Charaktere, da hilft mir das Rüstzeug aus meinem ersten Studium. Mein Wissen als Ingenieur, Berater und Schulungsleiter bringe ich ein, indem ich die phantastischen Geschichten um eindrückliche, harte Wirklichkeit bereichere.

Romane

Meine Geschichten sind moderne Schauermärchen, die auf komplexe Gegenwartsthemen Bezug nehmen. Mein erster Roman Der Traumjäger interpretiert die Sage vom Alb als düstere Phantastik im Krimi-Stil. Aktuell arbeite ich an einem Roman über eine Kindergärtnerin, die sich zwischen dem perfekten Märchen und der Realität entscheiden muss. Privat lese ich gern zeitgenössische Phantastik und Science Fiction. Ich lebe und arbeite in München.

Meine persönliche Geschichte aber beginnt vor meiner Zeit – mit den sagenhaften Erzählungen über meinen zauberkundigen Urgroßvater.



Für diesen Newsletter werden persönliche Daten erhoben, etwa die E-Mail, die IP-Adresse und Daten für Klickstatistiken. Für weitere Informationen siehe die Datenschutzerklärung.